Yoga und Schwangerschaft: Meine persönliche Erfahrung

Pregnancy_yoga

Wenn wir schwanger werden, steht unsere Welt plötzlich Kopf. So vieles ändert sich: Der Körper, die Hormone und die Gedanken. Die Vorfreude auf das neue Leben das in uns heran wächst wird aber oft auch begleitet durch Sorgen und Ängste. Die Tatsache, das wir unseren Körper plötzlich nicht mehr nur für uns allein haben, kommt mit großer Verantwortung. Wir beginnen uns Gedanken darüber zu machen, wie wir uns ab sofort zu verhalten haben. Was tut einem schwangeren Körper gut und was schadet ihm? Was sollte man unbedingt tun und was zwingend bleiben lassen? Fragen die immer wieder gestellt und diskutiert werden. Fragen für die es aber nicht die eine, einzig richtige Antwort gibt, denn jeder Körper ist verschieden und jede Frau ist anders.

Immer wieder erhalte ich Nachrichten oder persönliche Anfragen von Yoginis aus unserem Studio, wie ich über Yoga in der Schwangerschaft denke und wie das eigentlich bei mir so war. Meine Haltung ist ganz klar:

Während der Schwangerschaft kannst Du Yoga praktizieren oder Du kannst dich entscheiden, nicht zu praktizieren. Du machst was Dein Bauch Dir sagt und wie Du dich fühlst. Es gibt kein allgemein gültiges Rezept was Du tun oder lassen solltest. Klar, Party bis zum Absturz ist sicher keine gute Idee. Aber meiner Meinung und Erfahrung nach machst Du am besten das, was Dir und Deinem Körper gut tut. 

Mein Akku war am Anfang leer

Ich habe während meiner Schwangerschaft regelmäßig Yoga praktiziert. Für mich waren die ersten drei Monate sehr hart, ich war ständig müde, erschöpft und meine Batterie lief auf leer, ich wusste nicht, was mit mir los war, bis ich herausfand, dass ich schwanger bin! Dann, in der 12. Woche, begann ich eine unglaubliche Energie und Kraft zu spüren die fast bis zum Ende der Schwangerschaft anhielt. Also praktizierte ich wieder Hot Yoga mit Anpassungen für das Baby und meinen Körper, ich hatte eine bestimmte Schwangerschaftsserie der ich folgte. Darüber hinaus liebte ich es Yin Yoga zu praktizieren und vor allem zu meditieren. Sowohl Baby Olympia als auch mir ging es damals und geht es heute sehr gut, wir sind gesund und munter. Ich bin wieder voll und ganz mit dabei und mein Körper ist inzwischen komplett geheilt nach der Geburt und dem Stillen. Während der Schwangerschaft waren Hot & Yin Yoga gepaart mit Meditation das Beste was ich für mich selbst tun konnte, schlafen gehörte natürlich auch dazu :).

Yoga während der Schwangerschaft ist eine wunderbare Zeit, in welcher Du jeden Moment von Innen nach Außen genießen kannst. Während Deiner Schwangerschaft wirst Du Höhen und Tiefen erleben (mental und physisch) oder nur Höhen oder auch nur Tiefen, aber meistens eine Kombination aus beidem. Es gibt ein Yin und Yang in allem, zu wissen, dass nichts dauerhaft ist und Dinge sich ständig ändern. Wenn du offen bist Dich selbst zu fühlen um das zu verstehen, dann wirst Du jede Situation mit Bravour meistern. Letting go and going with the flow is the key. 

Sei Dein eigener bester Lehrer

Tatsache ist: wir sind alle einzigartig und meine feste Überzeugung ist, dass wir unser eigener bester Lehrer sind. Wenn wir uns erlauben, furchtlos und ehrlich mit uns selbst zu sein!

Meine Expertise als Yoga Lehrerin und eigene Erfahrungen als praktizierende Schwangere gebe ich als Basis und Stütze in meinen Prenatal Yoga Classes an alle weiter, die sich für Yoga in der Schwangerschaft entscheiden.  

Das Yoga hilft Dir Deinen Hormonspiegel balanciert zu halten wenn du regelmäßig praktizierst. Die gelernten Übungen kannst Du dann auch zu Hause machen, wenn Du’s mal nicht ins Yoga Studio schaffen solltest. Ausser den Asanas (Übungen) praktizieren wir auch Atemübungen (Pranayamas), diese sind besonders von Vorteil. Sie geben Dir eine gute Basis für die Atmung während der Geburt und stärken Deine Ausdauer, schließlich weiß man vorher nie genau wie lange die Geburt dauern wird.

Im aktuellen Prenatal Yoga Kurs haben wir 5 Schwangere Hot Yoginis, die sowohl Yin Yoga (warmer Raum, nicht heiß) als auch Hot Yoga praktizieren. Im vergangen Jahr hatten wir 15 und 2017 bereits 10 Yoginis die regelmäßig Yoga in der Schwangerschaft praktiziert und inzwischen auch neues Leben auf die Welt gebracht haben. Allen geht es super gut und die meisten sind auch wieder zurück zur regelmäßigen Yoga Praxis. 

Männer sind als Begleitung im Übrigen bei uns auch sehr gerne gesehen. In unseren Prenatal Yoga Kursen war dies bereits ein paar mal der Fall und es hat allen immer gut getan und Freude bereitet.

Yoga hilft Dir durch die Transformation

Yoga ist meiner Erfahrung nach in vielerlei Hinsicht ein perfekter Begleiter durch die Schwangerschaft: Denn Yoga hilft Dir, Dich auf diese Phase der Transformation einzulassen -körperlich, geistig und emotional. Wenn Du also bereit bist, komm ins Studio und praktiziere mit uns. Wir freuen uns auf Dich. 

Falls nicht, wünsche ich Dir von Herzen eine gesunde und glückliche Schwangerschaft. Wenns mal schwer wird, denke daran: Breathe in, breathe out. The rest, will follow!

Much love & light,

Oz

PS: Unser aktuelles Kursangebot für Yoga in der Schwangerschaft findet hier.

Scroll to top
Yoga_retreat_spain_summer_2024

DEEP DIVE RETREAT IN COSTA BRAVA

ONLY one ROOM LEFT!

Embark on a journey of self-discovery, rejuvenation and deep sharing in the idyllic setting of Costa Brava!